BTK Rechtsanwälte

Markenüberwachung für Wortmarken und Bildmarken

In Deutschland werden pro Jahr über 60.000 neue Marken beim DPMA angemeldet. Hinzu kommen ca. 90.000 europweit geltende Unionsmarken sowie weitere internationale Markenanmeldungen, die Markenschutz in Deutschland beanspruchen. Die Wahrscheinlichkeit einer Markenverletzung ist also hoch. Eine laufende Markenüberwachung ist daher ein notwendiger Bestandteil für die effektive Aufrechterhaltung und Verteidigung von Markenrechten.

(0681) 93 88 68 20 Anfrage schicken

Potentielle Markenverletzungen durch Markenüberwachung erkennen

Entgegen einer weit verbreitenden Meinung, prüfen Markenämter vor der Eintragung einer Marke nicht, ob die angemeldete Marke Rechte Dritter verletzt. Markeninhaber werden daher auch nicht informiert, wenn ähnliche Bezeichnungen oder sogar identische Marken eingetragen werden.

Für den Schutz Ihrer Marke sind Sie als Markeninhaber also selbst verantwortlich. Zudem ist die Beurteilung einer markenrechtlichen Verwechslungsgefahr sehr komplex. Die fachgerechte Markenüberwachung ist daher notwendiger Bestandteil einer effektiven Aufrechterhaltung Ihrer Markenrechte.

Wir überwachen kontinuierlich neue Markenanmeldungen sowie Eintragungen in den Markenregistern und helfen Ihnen somit potentielle Markenverletzungen rechtzeitig zu erkennen, damit der Wert Ihrer Marke erhalten bleibt.

Warum eine Markenüberwachung sinnvoll ist

Die Alleinstellung einer Marke stärkt die Position Ihres Unternehmens und Ihrer Produkte im Markt. Um diese Exklusivität zu erhalten, sollte daher regelmäßig geprüft werden, ob Ihre Marke durch ähnliche oder sogar identische Anmeldungen im Markenregister verletzt wurde. Eine wirksame Markenüberwachung informiert Sie hier rechtzeitig über neue, identische, verwechslungsfähige oder ähnliche Marken.

Das ist auch sinnvoll und notwendig angesichts der vom Deutschen Patent- und Markenamt im Rahmen einer Pressemitteilung mitgeteilten Rekordzahlen bei deutschen Marken und Patenten. Schon im Jahr 2015 wurden 66.889 Patentanmeldungen (+1,4 Prozent) eingereicht. Die Zahl der Markenanmeldungen stieg auf 69.130 – ein Zuwachs um 3,8 Prozent. Die Tendenz erscheint also steigend. Außerdem wurden 69.130 nationale Marken bereits im Jahr 2015 in Deutschland neu angemeldet. Das sind 3,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Aufwärtstrend der letzten Jahre hat sich damit fortgesetzt und wird sich voraussichtlich auch weiterhin fortsetzen. Davon wurden 46.484 Marken bereits im Jahr 2015 ins Markenregister eingetragen, also mehr als 180 neue Marken pro Arbeitstag.

Wenn Sie sich als Markeninhaber nicht gegen Markenverletzungen verteidigen, kann dies zu einer Verminderung und Verwässerung Ihres Markenschutzes und zur Koexistenz von nachahmenden Mitbewerbern am Markt kommen.

Daher sollte man seine Marke überwachen lassen und im Zweifel auch dagegen vorgehen.

Was kann ich bei einer Markenrechtsverletzung tun?

Sobald Sie durch die Markenüberwachung von einer Markenrechtsverletzung erfahren, können Sie zunächst mit Hilfe einer sog. Berechtigungsanfrage beim Markenanmelder nachfragen, worauf dieser seine Anmeldung begründet. Auch eine markenrechtliche Abmahnung kann im Einzelfall möglich sein.

Erhalten Sie von neuen oder zeitlich jüngeren Markenanmeldungen Kenntnis, können Sie hiergegen innerhalb von drei Monaten nach der Veröffentlichung der Eintragung Markenwiderspruch beim Markenamt einlegen. Das Vorgehen mit Hilfe eines Markenwiderspruchs stellt hier eine relativ kostengünstige Möglichkeit dar, um sich vor dem Verlust der Abwehransprüche zu verteidigen.

Nach drei Monaten können Sie zwar gegebenenfalls auch noch gegen neue Marken vorgehen, dann bleibt Ihnen als Markeninhaber allerdings häufig nur die Möglichkeit, mit einer – im Vergleich zum Markenwiderspruch – oft kostenintensiveren Löschungsklage vorzugehen.

Haben Sie Fragen?

Rechtsanwalt und Fachanwalt Dr. Tobias Beltle hilft Ihnen gerne weiter und berät Sie bei Ihrem Anliegen.

Rechtsanwalt Dr. Tobias Beltle

Haben Sie Fragen?

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Anschrift:

BTK Rechtsanwälte
Dr. Tobias Beltle
Schützenstr. 3-5
66123 Saarbrücken

Telefon:

(0681) 93 88 68 20

Bürozeiten:

Montag - Freitag
8.00 - 17.00 Uhr


Kanzlei BTK Rechtsanwälte in Saarbrücken

BTK Rechtsanwälte ist eine bundesweit tätige Rechtsanwaltskanzlei mit Sitz in Saarbrücken. Unsere Spezialisierung liegt in den Bereichen Medienrecht, Markenrecht, Internetrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Vertragsrecht und Datenschutzrecht, in denen wir auf eine langjährige Erfahrung zurück blicken.

Kontaktformular

Hinweis: Ihre Daten erheben und verwenden wir gemäß unserer Datenschutzerklärung. Alle Daten werden mittels SSL-Verschlüsselung übertragen.